Konzeption der Jugendleiterausbildung der CAJ Paderborn

Unsere Jugendleiterausbildung verfolgt das Ziel junge Menschen zur Verantwortungsübernahme in der Jugendarbeit wie in ihrem Leben zu befähigen und zu begeistern.
Hierfür setzen wir auf ein gemischtes Team mit einer pädagogischen Fachkraft und Jugendleiter*innen mit unterschiedlicher Erfahrung. Unser Team bring gemeinsam einen breiten Erfahrungsschatz aus verbandlicher und offener Kinder- und Jugendarbeit ein.

Zielgruppe:

  • (zukünftige) Ortsgruppenleiter*innen in verbandlichen Jugendgruppen, sowie
  • (zukünftige) ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in Jugendtreffs
  • zwischen 16 und 27 Jahre alt.

Inhalte:

  • Leiter bzw. Leiterin als Person (Selbst- und Fremdwahrnehmung, Rolle, Leitungsstil, Reflexion des eigenen Handelns)
  • Kinder und Jugendliche als Zielgruppe (Jugendkulturen, Gender, Interkulturelle Kompetenz, Extremismus)
  • Pädagogik (Gruppenphasen, Rollen in Gruppen, Teamarbeit, Kommunikation, Konflikte lösen)
  • Didaktik und Methodik (Spielpädagogik, Intervention, Gestaltung und Organisation von Gruppenaktivitäten und Projekten)
  • Rechtliche Grundlagen (Aufsichtspflicht, Haftung, Jugendschutzgesetz, Überblick SGB VIII)
  • Kindeswohl und Gewaltprävention (Sensibilisierung, Zuständigkeiten, Handlungsempfehlungen)
  • Jugendarbeit in seinen Fassetten (Überblick, verbandliche katholische Jugendarbeit, Offene Kinder und Jugendarbeit)

Unsere Basisausbildung für Jugendleiter*innen basiert auf den Ausbildungsstandards des Erzbistums Paderborn und erfüllt inhaltlich wie zeitlich die aktuellen Richtlinien des Landes NRW zum Erwerb der JuLeiCa. Für den Erwerb der JuLeiCa wird außerdem eine Erste-Hilfe-Ausbildung und ein Nachweis ehrenamtlichen Engagements benötigt.

Suche

Nächste Termine

Anmeldung

Copyright (c) Christliche Arbeiterjugend Diözesanverband Paderborn e.V.